Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Ausbildung Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

Ausbildung Fachangestellte/r für Bäderbetriebe (m/w/d)


Was machen Fachangestellte für Bäderbetriebe?
Die Tätigkeiten von Fachangestellten für Bäderbetriebe sind vielfältig und abwechslungsreich. Zu ihren Aufgaben gehört es, Sicherheit und Ordnung im Schwimmbad zu gewährleisten und Badebetrieb und 
-gäste zu überwachen. Im Notfall müssen Personen aus Gefahrensituationen gerettet und Erste Hilfe geleistet werden. 
Außerdem liegen auch Pflege und Wartung der technischen Anlagen im Verantwortungsgebiet der Fachangestellten für Bäderbetriebe.


Voraussetzungen für die Ausbildung:
•    Mindestens Hauptschulabschluss, besser Mittlere Reife
•    Verantwortungsbewusstsein
•    Gute Schwimmkenntnisse und allgemeine sportliche Fähigkeiten
•    Interesse an Chemie, Mathematik und Technik
•    Handwerkliche Begabung
•    Freude am täglichen Kontakt mit großen und kleinen Badegästen


Ausbildungsbeginn und -dauer:
Die Ausbildung beginnt am 1. September und dauert grundsätzlich drei Jahre. 
Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung der Ausbildungsdauer möglich.


Ausbildungsgliederung:
•    Praktische Ausbildung im Freibad Oberkirch (Teilabschnitt im Hallenbad Offenburg)
•    Besuch der Berufsschule an der Heinrich-Lanz-Schule Mannheim (Blockunterricht)


Ausbildungsvergütung:
Die Vergütung erfolgt gemäß dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes. Sie beträgt derzeit (Stand: März 2019):
1. Ausbildungsjahr:  1.018,26 Euro
2. Ausbildungsjahr:  1.068,20 Euro
3. Ausbildungsjahr:  1.114,02 Euro

Zusätzlich werden monatlich vermögenswirksame Leistungen, einmal jährlich eine Sonderzahlung sowie 50,00 Euro Lernmittelzuschuss für jedes Ausbildungsjahr gewährt.

 

Volltextsuche

Information zur Bewerbung

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Frau Anja Könecke
Tel.: 07802 82-113
E-Mail schreiben