Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik

Ausbildung Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d)


Was machen Fachkräfte für Abwassertechnik?
Fachkräfte für Abwassertechnik sind Allrounder in der Kläranlage und werden in allen Bereichen fachlich ausgebildet. Dazu gehören z.B.:
•    Überwachung und Steuerung des Abwasserzuflusses und -abflusses,
•    Laboruntersuchung von Abwasserproben,
•    Inspektion, Instandhaltung und -setzung von Pumpen,
•    Inspektion, Wartung und Steuerung von Entwässerungssystemen,
•    Durchführung elektrotechnischer Arbeiten,
•    Grünpflege des Kläranlagengeländes,
•    grundlegende, handwerkliche Fertigkeiten und Kenntnisse.
Um all diese Kenntnisse zu erlernen, durchlaufen die Auszubildenden jeden Fachbereich der Kläranlage Oberkirch.


Voraussetzungen für die Ausbildung:
•    Mindestens Hauptschulabschluss, besser Mittlere Reife
•    Technisches und handwerkliches Grundverständnis
•    Kommunikations- und Teamfähigkeit
•    Spaß und Interesse an Mathematik und naturwissenschaftlichen Fächern


Ausbildungsbeginn und -dauer:
Die Ausbildung beginnt am 1. September und dauert grundsätzlich drei Jahre. 
Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung der Ausbildungsdauer möglich.


Ausbildungsgliederung:
Die Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik ist eine duale Ausbildung und gliedert sich im Wesentlichen wie folgt:
•    Praktische Ausbildung in der Kläranlage Oberkirch
•    Besuch der Kerschensteiner Berufsschule in Stuttgart im Blockunterricht während der gesamten Ausbildungszeit
•    Besuch der überbetrieblichen Ausbildung auf der Elektroschule Stuttgart über einen Zeitraum von sechs Wochen zum Erlangen der Qualifikation „Elektrotechnisch unterwiesene Person“


Ausbildungsvergütung:
Die Vergütung erfolgt gemäß dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes. Sie beträgt derzeit (Stand: März 2019):

1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 Euro
2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 Euro
3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 Euro

Zusätzlich werden monatlich vermögenswirksame Leistungen, einmal jährlich eine Sonderzahlung sowie 50,00 Euro Lernmittelzuschuss für jedes Ausbildungsjahr gewährt.
 

Volltextsuche