Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Weinprinzessin Katharina Bruder zeigt starke Heimatverbundenheit

Artikel vom 17.01.2022

„Haslach du meine Heimat, hier ist mein Herz daheim, Haslach Du Perl im Renchtal hier kann ich glücklich sein, hier möcht‘ ich leben, hier möcht‘ ich ruh‘n, Haslach, mein Haslach du Quell meines Tun.“ Mit diesem Auszug aus dem „Hasler Lied“ eröffnete die Oberkircher Weinprinzessin Katharina Bruder ihre Grußworte beim symbolischen Neujahrsempfang in Haslach und setzte so ein emotionales Zeichen ihrer Heimatverbundenheit. „Es ist eine Ehre, das Amt der Oberkircher Weinhoheit besetzen zu dürfen und es ist ein Glück, dass diese Zeit dazu noch in das Jahr des 775sten Geburtstages meines Heimatdorfes Haslach fällt“, so die bewegten Worte der Weinhoheit. Es sei eine sehr schöne Aufgabe, die ihr sehr viel Freude bereite und es ist schön, dass es trotz Corona eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt, den Oberkircher Wein zu repräsentieren. Sie freue sich sehr, auf die verschiedenen Jubiläumstermine über das ganze Jahr in Haslach sowie der Partnergemeinde Niederhaslach im Elsass und bedankte sich bei Ortsvorsteher Jürgen Mußler, welcher sie für das Amt vorgeschlagen hat und sie in ihrer Amtszeit sehr unterstützt. Mit dem Anschnitt der Neujahrsbrezel, nahm die Weinprinzessin Katharina zusammen mit dem Ortsvorsteher den offiziellen Start des Jubiläumsjahrs vor.

Mit dem Anschneiden der Neujahrsbrezel, eröffnete Haslachs Ortsvorsteher Jürgen Mußler mit der Oberkircher Weinprinzessin das Jubiläumsjahr 775 Jahre Haslach. 
Quelle: Ortsverwaltung Haslach
Mit dem Anschneiden der Neujahrsbrezel, eröffnete Haslachs Ortsvorsteher Jürgen Mußler mit der Oberkircher Weinprinzessin das Jubiläumsjahr 775 Jahre Haslach.
Quelle: Ortsverwaltung Haslach

Volltextsuche