Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Ehrenamtlicher Einsatz bei der Kreisputzete

Artikel vom 26.03.2018

632 Oberkircher setzten sich für Umwelt ein
 
Im gesamten Ortenaukreis fand am 17. März 2018 bereits zum vierten Mal die Kreisputzete statt. Allein aus Oberkirch beteiligten sich 632 Bürger an der Aktion.
 
Erstmals rief Land Frank Scherer im Jahr 2013 zur Kreisputzete auf. Seit dem Jahr 2014 findet die Kreisputzete alle zwei Jahre statt. Bei der kreisweiten Reinigungsaktion wurden wieder „wilde Müllablagerungen“ in Wiesen und Wäldern, an Gewässern, in Parks und entlang von Straßen auf dem Gebiet der teilnehmenden Städte und Gemeinden beseitigt. „Sehr zufrieden bin ich mit dem Verlauf der Kreisputzete in Oberkirch“, berichtet Silvia Maier, die im Rathaus die Aktion für Oberkirch geplant und umgesetzt hatte. Die Beteiligung an der Aktion ist konstant hoch. Viele der beteiligten Vereine, Gruppen, Schulen oder Kindergärten nahmen schon zum wiederholten Male an der Kreisputzete teil. Dies zeige die hohe Bereitschaft sich an einem Tag im Jahr in seiner Freizeit für die Umwelt einzusetzen. „Die Ortenauer Kreisputzete ist eine beispielhafte Aktion zugunsten der Umwelt“, hob er bei der Begrüßung von Teilnehmern auf dem Rathaushof hervor. Daher unterstütze man von Seiten der Stadt sehr gerne die Kreisputzete.

Bürgermeister Christoph Lipps (rechts) konnte sich gemeinsam mit Organisatorin Silvia Maier persönlich bei 43 Personen am Samstag für die Beteiligung an der vierten Ortenauer Kreisputzete bedanken.
Bürgermeister Christoph Lipps (rechts) konnte sich gemeinsam mit Organisatorin Silvia Maier persönlich bei 43 Personen am Samstag für die Beteiligung an der vierten Ortenauer Kreisputzete bedanken.

Schulklassen und Kindergärten setzten sich im Sinne der Aktion auch schon im Laufe der Woche ein. Gesammelt wurde in insgesamt 23 Gebieten, so etwa entlang der Rench, im neuen und alten Stadtgarten, im Bereich Krautschollen und Köpfle, entlang des Radwegs nach Ringelbach, rund um die Fatima-Kapelle in Tiergarten oder an der neuen B28. Allein am Samstag waren 51 Personen aktiv. Alle Teilnehmer erhielten vor der Aktion durch das Landratsamt Warnwesten und Handschuhe gestellt. Der Ortenaukreis bedankte sich bei den freiwilligen Helfern mit einem „Vesperzuschuss“ in Höhe von 4,- Euro. Die nächste Kreisputzete findet wohl wieder in zwei Jahren - am üblichen Termin – statt: dem dritten Samstag im März
 
 
 

Die Kinder des Kindergartens
Die Kinder des Kindergartens "St. Josef" aus Nußbach waren eifrige Mülldetektive und haben bei ihrem Wald- oder besser gesagt Straßenputztag viel eingesammelt.
Quelle: Kindergarten "St. Josef"
In drei Gruppen sammelten die Kinder des Kindergarten "Schwester Giovanna" Müll in der näheren Umgegung auf. Auf dem Foto sieht man die Indianergruppe, die unter anderem viel Müll rund um die Realschule und am Kommunikationsplatz gefunden hat.
Quelle: Kindergarten "Schwester Giovanna"
In drei Gruppen sammelten die Kinder des Kindergarten "Schwester Giovanna" Müll in der näheren Umgegung auf. Auf dem Foto sieht man die Indianergruppe, die unter anderem viel Müll rund um die Realschule und am Kommunikationsplatz gefunden hat.
Quelle: Kindergarten "Schwester Giovanna"

Volltextsuche

Kontakt

Stadt Oberkirch
Eisenbahnstraße 1
77704 Oberkirch

Tel.: 07802 82-0
Fax: 07802 82-550