Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Anne Obrecht erste baden-württembergische Erdbeerkönigin

Artikel vom 03.05.2019

In der Heimatstadt zur landesweiten Erdbeerhoheit gewählt
 
Die erste Erdbeerkönigin Baden-Württembergs heißt Anne Obrecht. Die 20-Jährige wird nun in den kommenden zwei Jahren die charmante Repräsentantin der süßen Früchte aus dem Südwesten sein. Anne Obrecht stammt aus Oberkirch-Bottenau, wo auch ihre Eltern einen landwirtschaftlichen Betrieb bewirtschaften.
 
Oberbürgermeister Matthias Braun gratulierte Anne Obrecht zur Wahl als erste landesweite Erdbeerkönigin. Er dankte auch Leonie Fischer aus Neuenstadt am Kocher. Sie hatte sich ebenfalls um den Titel beworben. „Wir haben heute Abend zwei sehr starke Kandidatinnen erlebt“, schilderte das Stadtoberhaupt seine Eindrücke. „Meine Glückwünsche gehen an Anne Obrecht, aber auch Leonie Fischer war eine starke Kandidatin.“ Braun dankte auch Stabsstellenleiter Hermann Brüstle für die Organisation der Wahl. Schirmherrin der Wahl war Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch. In ihrem Grußwort betonte die Staatssekretärin die Chancen, die die Erdbeerkönigin als Produktbotschafterin eröffne. „So kann die neue Erdbeerkönigin beispielsweise an Schulen für eine gesunde Ernährung werben.“

Baden-Württembergs erste Erdbeerkönigin ist Anne Obrecht und kommt aus Oberkirch-Bottenau.
Baden-Württembergs erste Erdbeerkönigin ist Anne Obrecht und kommt aus Oberkirch-Bottenau.

Kandidatinnen stellten sich Jury
Doch bevor Friedlinde Gurr-Hirsch die erste baden-württembergische Erdbeerkönigin krönen konnte, mussten sich die beiden Kandidatinnen einer Jury stellen. Neben einer gemeinsamen Fragerunde rund um das Thema Erdbeere und Erdbeeranbau hatten die beiden jungen Damen noch jeweils eine kleine Aufgabe zu lösen. Es galt innerhalb von zehn Minuten eine Rede zur Eröffnung der Erdbeersaison zu schreiben und danach vor dem Publikum in der Oberkircher Erwin-Braun-Halle zu halten. Danach stimmte die Jury in geheimer Wahl ab, bevor Gurr-Hirsch das Ergebnis den Anwesenden verkünden konnte.
 
Moderatorin Anne Körkel führte durch den Abend und stellte den beiden Bewerberinnen die Fragen. Unterstützt wurde die Stadt Oberkirch bei der Organisation der Wahl durch das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz, die Städte Oppenau und Renchen, die Gemeinde Lautenbach, die landwirtschaftlichen Verbände, EDEKA Südwest sowie den örtlichen Banken. Musikalisch begleitet wurde der Abend durch eine Abordnung der Stadtkapelle Oberkirch. Ihren ersten offiziellen Auftritt wird die neue Hoheit bei der Eröffnung des 20. Oberkircher Erdbeerfestes haben.

Alle Bilder: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch
Alle Bilder: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch

Volltextsuche

Kontakt

Stadt Oberkirch
Eisenbahnstraße 1
77704 Oberkirch

Tel.: 07802 82-0
Fax: 07802 82-550