Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Oberkirch erarbeitet ein Integrationskonzept

Artikel vom 06.02.2019

 Stadt Oberkirch erarbeitet Integrationskonzept. Workshops für über 100 Personen werden organisiert. Abschluss im kommenden April.


Am 7. Februar haben die Workshops zur Erarbeitung eines Integrationskonzepts begonnen, zu welchen über 100 Personen von Oberbürgermeister Matthias Braun eingeladen wurden. In vier Workshops wird eine Bestandsanalyse der Integrationsarbeit in Oberkirch mit ihren Projekten und Maßnahmen ausarbeiten. Hierbei geht es nicht nur um die Arbeit mit Geflüchteten, sondern um das Zusammenleben aller Bürger mit und ohne Migrationshintergrund in Oberkirch.

Der Handlungsbedarf in den Themenfeldern „Sprache und Bildung“, „Kultur und Freizeit“, „Arbeit und Wohnen“ sowie „Ehrenamt und Teilhabe“ wird herausgearbeitet, um die künftige Arbeit weiterzuentwickeln. Lücken können somit aufgezeigt und in einem zweiten Schritt in eine Rangfolge gebracht werden.


In Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Akteuren ist dann das Ziel, bedarfsgerechte neue Maßnahmen zu planen und umzusetzen. Integrationsbeauftragte Simone Pohl wird hierbei wissenschaftlich vom Ibis Institut aus Duisburg unter der Leitung vom Diplom-Soziologen Frank Jessen
begleitet.


Nach dem Integrationsforum als Abschlussveranstaltung im April 2019 werden die Arbeitsergebnisse schriftlich festgehalten. Das Integrationskonzept kann dann als Leitfaden für die weitere Entwicklung der Integrationsarbeit der Stadt Oberkirch dienen. 

 

Volltextsuche

Kontakt

Stadt Oberkirch
Eisenbahnstraße 1
77704 Oberkirch

Tel.: 07802 82-0
Fax: 07802 82-550