Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Kanalsanierung Appenweierer Straße

Artikel vom 12.01.2018

Arbeiten liegen im Zeitplan
 
Die Sanierungsarbeiten entlang der Appenweierer Straße liegen gut im Zeitplan. Der Abschnitt bis zur Straßburger Straße wird im Februar fertiggestellt. Kühle Temperaturen können zu Verschiebungen im Zeitplan führen.
 
Für den aktuellen Bauabschnitt der Kanalsanierung entlang der Appenweierer Straße war ursprünglich einmal vorgesehen, dass bereits Ende November die Strecke wieder freigegeben wird. Durch Umstellungen im Bauablauf kann der Abschnitt bis zur Straßburger Straße jedoch erst Ende Februar freigegeben werden. Durch den abgeänderten Ablauf spart aber die Stadt Geld ein. Die von der Stadt beauftragte Baufirma plante ursprünglich nach Abschluss des Abschnitts bis zur Esperantostraße sofort mit den Kanalbauarbeiten bis zur Straßburger Straße zu beginnen. Abweichend davon hatten sich die Stadtwerke entschieden erst sämtliche Versorgungsleitungen bis zum Ende des dritten Bauabschnittes – von der Einmündung Esperantostraße bis auf Höhe der Aral-Tankstelle - zu verlegen. Dadurch werden zusätzliche Provisorien und Notversorgungen vermieden, was geringere Kosten zur Folge hat. Die Gesamtbauzeit mit dem Ende Mai 2018 bleibt jedoch von dieser Änderung im Bauablauf unberührt.

Wetter hat Einfluss auf Ablauf
Die Baustelle machte bis zum 8. Januar 2018 eine Winterpause. Die Witterung kann jedoch immer wieder zu Änderungen bei den Arbeiten führen. Die Kanalbauarbeiten können bei Temperaturen bis -5°C weitergeführt werden. Die Straßenbauarbeiten werden in der Regel bis 0°C ausgeführt. Allerdings sind bei Temperaturen, die unter +5°C liegen, entsprechende zusätzliche Schutzmaßnahmen erforderlich. Der Einbau des Asphaltfeinbelags – oberste Teerschicht der Straße - kann nur bei trockener und milder Witterung durchgeführt werden. Eine generelle Einstellung der Bauarbeiten wird jedoch bei Temperaturen unter -5°C und bei stärkerem Regen notwendig.
 
Im Zusammenhang mit der Fertigstellung des Straßenbaus bis zur Straßburger Straße, wird parallel mit dem Straßenbau in Richtung "Deckers Frische Center" begonnen. Gleichzeitig zum Straßenbau laufen die Kanalbauarbeiten bis zur Aral-Tankstelle, die bei planmäßigem Verlauf Anfang Februar abgeschlossen sind. Zudem wird im Januar 2018, im Bereich der Firma Linck, das Regenüberlaufbecken erstellt.

Kontrollen im Ziehltenbühndweg
In den vergangenen Monaten wurde mehrfach im Ziehltenbühndweg kontrolliert. Die Beanstandungsquoten lagen bei den letzten Geschwindigkeitsmessungen bei knapp über 30 Prozent, maximal erlaubte Geschwindigkeit sind 10 km/h. Die dabei erfasste Höchstgeschwindigkeit waren 39 km/h.

Volltextsuche

Kontakt

Stadt Oberkirch
Eisenbahnstraße 1
77704 Oberkirch

Tel.: 07802 82-0
Fax: 07802 82-550