Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Sanierte Grundschule in Haslach offiziell eingeweiht

Artikel vom 23.01.2023

Zeit- und Kostenrahmen wurden eingehalten
 
Oberbürgermeister Matthias Braun konnte am 18. Januar 2023 offiziell das sanierte Grundschulgebäude in Haslach übergeben.
 
Mit einem Begrüßungslied der Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 des Grundschulstandorts Haslach der Johann-Wölfflin-Schule begann die offizielle Einweihung am Mittwochabend – 18. Januar 2023. Seit den Pfingstferien 2022 wurde das Schulgebäude in Oberkirch-Haslach grundlegend saniert. Neben einer zeitgemäßen Haustechnik erhielt die Grundschule auch eine moderne Lernausstattung. An der Außenstelle der Johann-Wölfflin-Grundschule gehen die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen aus Haslach und Tiergarten in den Unterricht.
 
Rektorin Eva Woelki drückte ihre Freude darüber aus, dass „dieses Tolle Projekt so zügig umgesetzt wurde“. Ihr Dank ging an die Stadt, in Person von Hubert Trayer vom zuständigen Sachgebiet „Hochbau und Gebäudemanagement“ die reibungslose Zusammenarbeit sowie den Lehrerinnen Petra Wörner und Annette Schölch. „Ich freue mich, dass wir heute gemeinsam die sanierte Schule feierlich einweihen“, unterstrich Oberbürgermeister Matthias Braun in seinem Grußwort. „Seit Herbst wird sie bereits genutzt und seit Herbst ist auch die Zeit der Improvisation und der Einschränkungen im Tagesablauf vorbei.“

Von Seiten der Stadt als Schulträger konnte am 18. Januar offiziell das sanierte Grundschulgebäude in Haslach übergeben werden. Die Aufnahme zeigt von links: Hubert Trayer, Sachgebiet "Hochbau und Gebäudemanagement", Architekt Markus Schenk, Oberbürgermeister Matthias Braun, Rektorin Eva Woelki, Haslachs Ortsvorsteher Jürgen Mußler, die Lehrerinnen Petra Wörner und Annette Schölch von der Außenstelle der Johann-Wölfflin-Grundschule in Haslach sowie der zuständige Fachbereichsleiter Mathias Benz.
Von Seiten der Stadt als Schulträger konnte am 18. Januar offiziell das sanierte Grundschulgebäude in Haslach übergeben werden. Die Aufnahme zeigt von links: Hubert Trayer, Sachgebiet "Hochbau und Gebäudemanagement", Architekt Markus Schenk, Oberbürgermeister Matthias Braun, Rektorin Eva Woelki, Haslachs Ortsvorsteher Jürgen Mußler, die Lehrerinnen Petra Wörner und Annette Schölch von der Außenstelle der Johann-Wölfflin-Grundschule in Haslach sowie der zuständige Fachbereichsleiter Mathias Benz.

Stadt investierte rund 1,4 Millionen Euro
Die Stadt Oberkirch investierte als Schulträger rund 1,4 Millionen Euro in das Schulgebäude. Der Umbau wurde mit 250.000,- Euro gefördert. Der Zeit- und Kostenrahmen wurde eingehalten, keine Selbstverständlichkeit in den heutigen Zeiten, in denen abbrechende Lieferketten und starke Steigerungen bei den Baukosten etliche Baumaßnahmen beeinflussen. Das Haslacher Schulgebäude ist ein markanter Blickfang und wie in vielen anderen Orten prägen auch in Haslach Schule, Kirche und Ortsverwaltung die Ortsmitte. „Nun erstrahlt das Gebäude wieder in neuem Glanz, was sicherlich auch diejenigen freut, die hier einst die Schulbank gedrückt haben und sich – hoffentlich gerne - an diese Zeit zurückerinnern.“ Die Bauphase stellte für alle eine Kraftanstrengung dar, ob finanziell für die Stadt oder organisatorisch für die beiden Lehrerinnen an der Außenstelle sowie die Schülerinnen und Schüler. „Zum Glück konnten die beiden Klassen in die Räume der Ortsverwaltung ausweichen, so dass die Bauarbeiten zügig durchgeführt werden konnten.“ Trotzdem war der Unterricht in der Nähe der Baustelle eine besondere Herausforderung. Doch dank des Verständnisses für die Belange des anderen bei allen Beteiligten, dem Willen zur Kooperation sowie hoher Flexibilität, habe man gemeinsam die Bauzeit gut bewältigt.
 
Das Resultat der Sanierung kann sich sehen lassen. „In der „alten Hülle“, die auch von außen ein ordentliches „Facelifting“ bekommen hat, wurden neue und zweckmäßige Räume gewonnen“, schilderte das Stadtoberhaupt den Gästen der Einweihung. Zusammen mit der zeitlichen und finanziellen Punktlandung ist die Sanierung ein beispielhaftes Projekt. Oberbürgermeister dankte daher allen Beteiligten für die reibungslose Zusammenarbeit und das gelungene Ergebnis: Dem Architekten Markus Schenk für die Bauleitung, Hubert Trayer von der Hochbauabteilung des Rathauses für die Begleitung der Sanierung, allen beteiligten Handwerksbetrieben und Fach-Ingenieurbüros sowie an Ortsvorsteher Jürgen Mußler, der während der Bauphase das Projekt mitbegleitet hat. „Sie alle haben einen großen Anteil daran, dass aus dem Schulgebäude so ein Schmuckstück geworden ist“, betonte Braun. „Das Haus verkörpert Tradition und zukunftsgerechte Gestaltung gleichermaßen.“

Die Stadt Oberkirch investierte als Schulträger rund 1,4 Millionen Euro in das Schulgebäude. Der Umbau wurde mit 250.000,- Euro gefördert. Der Zeit- und Kostenrahmen wurde eingehalten, keine Selbstverständlichkeit in den heutigen Zeiten, in denen abbrechende Lieferketten und starke Steigerungen bei den Baukosten etliche Baumaßnahmen beeinflussen.
Alle Bilder: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch
Die Stadt Oberkirch investierte als Schulträger rund 1,4 Millionen Euro in das Schulgebäude. Der Umbau wurde mit 250.000,- Euro gefördert. Der Zeit- und Kostenrahmen wurde eingehalten, keine Selbstverständlichkeit in den heutigen Zeiten, in denen abbrechende Lieferketten und starke Steigerungen bei den Baukosten etliche Baumaßnahmen beeinflussen.
Alle Bilder: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch

Ortsvorsteher Jürgen Mußler dankte der Stadt als Schulträger für die stattliche Investition in das Schulhaus sowie den beteiligten Handwerkern und Planern für die stets gute Zusammenarbeit. „Der Grundsatz, an der Tradition festzuhalten und sich gleichzeitig dem Fortschritt nicht zu verschließen, wurde hier beispielhaft umgesetzt“, hob Haslachs Ortsvorsteher hervor. Die Schule sei, wie andere Bereiche auch, ein Beispiel für die optimale Zusammenarbeit von Haslach und Tiergarten als gemeinsame Außenstelle der Johann-Wölfflin-Schule. Musikalisch umrahmt wurde die kleine Einweihungsfeier nicht nur durch den Gesang der Schülerinnen und Schüler der beiden Grundschulklassen sondern auch durch die Bläserklasse mit ihren Musikstücken. Begleitet wurden sie dabei von Gabi Fies beziehungsweise Franz Schindler. Beim anschließenden Rundgang hatten die Anwesenden Gelegenheit, sich von der gelungenen Sanierung des Schulhauses selbst zu überzeugen.

Volltextsuche

Kontakt

Stadtverwaltung Oberkirch

Eisenbahnstraße 1
77704 Oberkirch

Tel.: 07802 82-0
Fax: 07802 82-550

E-Mail schreiben