Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Stark im Verbund: zehn Jahre OnleiheRegio

Artikel vom 23.06.2022

Die elektronische Medienausleihe von zehn öffentlichen Bibliotheken im Bibliotheksverbund Ortenaukreis /Kreis Emmendingen kann nach zehn Jahren eine Erfolgsbilanz ziehen.
 
Am 1. Juli 2012 ging sie an den Start: die OnleiheRegio, die gemeinsame „virtuelle Zweigstelle“ von zehn öffentlichen Bibliotheken im Ortenaukreis und im Landkreis Emmendingen. Wer einen gültigen Bibliotheks- oder Mediatheksausweis von Achern, Emmendingen, Ettenheim, Haslach, Kehl, Lahr, Oberkirch, Offenburg, Rheinau oder Waldkirch besaß, konnte von da an rund um die Uhr kostenlos Bücher, Hörbücher, Zeitschriften oder Zeitungen in elektronischer Form entleihen. Standen zum Verbundstart etwas mehr als 4.000 Medien zur Verfügung, so ist der Bestand inzwischen auf fast 30.000 Medien angewachsen. Eine Erfolgsgeschichte ist auch die Zahl der Entleihen. Im ersten Jahr wurden 17.426 Ausleihen registriert, zum zehn-jährigen Jubiläum 2022 sind es bereits über 300.000 Ausleihen pro Jahr. Die höchste Ausleihsteigerung (26,85 Prozent) wurde im ersten Corona-Jahr 2020 verzeichnet. In Zeiten des Lockdowns bot die OnleiheRegio eine hervorragende Möglichkeit zur kontaktlosen Medienausleihe, was rege genutzt wurde. Besonders beliebt sind die E-Medien ansonsten auch in den klassischen Urlaubsmonaten, wenn platzsparende Reiselektüre gewünscht ist oder die Zeitungslektüre vom Urlaubsort aus.

Die Aufnahme zeigt von links: Verena Kowarsch, Stadtbibliothek Rheinau; Fabianne Luz, Mediathek Kehl; Birgit König, Mediathek Lahr; Ulrike Spitz-Hess, Mediathek Waldkirch; Beate Eissele-Wössner, Stadtbibliothek Achern; Christiane Grund, Stadtbibliothek Emmendingen; Bärbel Heer, Stadtbibliothek Offenburg; Berit Dietsche, Mediathek Oberkirch; Heike Labusga, Stadtbücherei Ettenheim sowie Regina Adam, Stadtbücherei Haslach.
Photo: Carin Kwoska/Stadtbibliothek Offenburg
Die Aufnahme zeigt von links: Verena Kowarsch, Stadtbibliothek Rheinau; Fabianne Luz, Mediathek Kehl; Birgit König, Mediathek Lahr; Ulrike Spitz-Hess, Mediathek Waldkirch; Beate Eissele-Wössner, Stadtbibliothek Achern; Christiane Grund, Stadtbibliothek Emmendingen; Bärbel Heer, Stadtbibliothek Offenburg; Berit Dietsche, Mediathek Oberkirch; Heike Labusga, Stadtbücherei Ettenheim sowie Regina Adam, Stadtbücherei Haslach.
Photo: Carin Kwoska/Stadtbibliothek Offenburg

Unter den Verbundteilnehmern ist aufgeteilt, wer sich um welche Bestandsbereiche kümmert. Einige Bibliotheken kaufen die Romane ein, andere Hörbücher, Kinder- und Jugendbücher oder Sachliteratur, wieder andere kümmern sich um Zeitschriften- und Zeitungsabonnements. Welche Summe jede Bibliothek beziehungsweise Mediathek in den Kauf neuer E-Medien investiert, ist abhängig von der Einwohnerzahl der betreffenden Kommune. Vor allem für die kleineren Bibliotheken ist es eine gute Möglichkeit, trotz geringerem Etat, dennoch ein großes und attraktives Angebot an E-Medien für ihre Bibliothekskunden und -kundinnen zur Verfügung zu stellen. Allerdings ist noch nicht jedes Buch als E-Book verfügbar. Einige Verlage geben keine Rechte zum Verleih heraus oder verlangen zum Teil erheblich höhere Preise dafür. Das ist der Grund, warum nicht jeder gedruckte Bestseller auch in der Onleihe zur Verfügung steht. Die öffentlichen Bibliotheken setzen sich hier momentan für eine gesetzliche Regelung ein, ähnlich wie beim gedruckten Buch. Ausleihrenner sind oft die gleichen Titel wie bei den gedruckten Exemplaren in der Bibliothek vor Ort. Im März 2022 lagen etwa Nele Neuhaus oder Lucinda Riley ganz vorne, bei den Zeitschriften das aktuelle Spiegel-Heft und bei den Zeitungen die Badische Zeitung.
 
Die Benutzung der OnleiheRegio hat sich seit dem Start erheblich vereinfacht. Mittlerweile gibt es auch eine komfortable App für das Smartphone oder Tablet. Bequem ist nicht zuletzt die automatische Rückgabefunktion, durch welche Säumnisgebühren gar nicht erst entstehen. Beliebte Medien können außerdem kostenfrei vorgemerkt werden. Sollte die Erstausleihe mal Probleme bereiten, bieten die Bibliotheken Unterstützung an. Unter www.onleihe.de/onleiheregio können sich Interessierte einen Eindruck vom vielfältigen Medienangebot verschaffen. Voraussetzung zur elektronischen Ausleihe ist lediglich ein gültiger Bibliotheksausweis von einer der teilnehmenden Bibliotheken. Zum zehn-jährigen Jubiläum gibt es auf der Startseite der OnleiheRegio ein Gewinnspiel. Wer teilnehmen möchte, kann eine Schätzfrage beantworten und mit etwas Glück einen E-Book-Reader gewinnen. Außerdem werden Jahresgutscheine der Verbundbibliotheken verlost.

Volltextsuche

Kontakt

Stadtverwaltung Oberkirch

Eisenbahnstraße 1
77704 Oberkirch

Tel.: 07802 82-0
Fax: 07802 82-550

E-Mail schreiben