Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Videoclips werben für FSJ bei der Stadt

Artikel vom 01.07.2022

Stadt nutzt alle Kanäle
 
Jedes Jahr im September treten Jugendliche bei der Stadt Oberkirch ihr Freiwilliges Soziales Jahr, kurz FSJ, an. Die Stellen gibt es dabei in den unterschiedlichsten Bereichen. Mit kurzen Videoclips macht nun die Stadtverwaltung auf dieses Angebot aufmerksam.
 
Ob Kindergärten, Jugendzentrum, Schulsozialarbeit oder Feuerwehr – die Stellen und die Aufgaben bei einem FSJ sind sehr unterschiedlich. Allen gemein ist aber, dass das Jahr den Jugendlichen der weiteren beruflichen Orientierung dient. Viele haben in der Vergangenheit so eine Bestätigung für die Berufsausbildung oder das Studium erhalten.

Mehr als nur die klassischen Kanäle
Bislang nutzte die Stadt dabei klassisch Pressemitteilungen, Anzeigen und Beiträge auf der eigenen Internetseite, mit denen auf die unterschiedlichen Angebote aufmerksam gemacht wurde. „Damit aber die Jugendlichen noch gezielter angesprochen werden, werden jetzt erstmals kurze Videoclips auf Twitter, Facebook, Instagram und TikTok genutzt“, berichtet Pressesprecher Ulrich Reich. Reich hatte die Idee zu den kurzen, knapp einminütigen Videoclips. Mit dem Vorschlag stieß er bei Sonja Kaltenbronn auf offene Ohren. Sie koordiniert das FSJ auf Seiten der Stadtverwaltung. Mit Denise Burkart vom Social Media Team der Stadt, stand auch ein kreativer Kopf für die konkrete Umsetzung der Idee im Rathaus zur Verfügung. Ab diesem Freitag ist das erste Video online.

Selina Ebert (rechts) stellt im ersten Videoclip den Naturkindergarten "Maria Goretti / Waldfüchse" vor. Die Dreharbeiten fanden Anfang des Jahres auf dem Gelände des Waldkindergartens statt. Denise Burkart drehte das Videomaterial und schnitt es passend zusammen.
Bild: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch
Selina Ebert (rechts) stellt im ersten Videoclip den Naturkindergarten "Maria Goretti / Waldfüchse" vor. Die Dreharbeiten fanden Anfang des Jahres auf dem Gelände des Waldkindergartens statt. Denise Burkart drehte das Videomaterial und schnitt es passend zusammen.
Bild: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch

Insgesamt entstanden fünf kurze Clips zu den Einsatzorten potentieller FSJler. In den Videos kommen meist selbst FSJler oder deren Betreuer zu Wort. Sie schildern kurz die Aufgaben während des zwölfmonatigen FSJ bei der Stadt. Das Material für die Videos wurde Anfang des Jahres jeweils vor Ort aufgenommen. Im Nachgang wurde es geschnitten, untertitelt und mit Musik unterlegt. Die Nachbearbeitung nahm dabei die meiste Zeit in Anspruch. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen, sind sich alle Beteiligten sicher. „Jetzt sind wir schon gespannt, wie die Reaktion bei den Jugendlichen auf die Videos ist.“ In den kommenden fünf Wochen wird jetzt jeweils freitags ein Video veröffentlicht. Den Auftakt macht das Video zur neuen FSJ-Stelle im Naturkindergarten „Maria Goretti / Waldfüchse“.

Hintergrund
Wer sich bereit jetzt ganz unabhängig von den Videoclips für ein FSJ bei der Stadt Oberkirch interessiert, kann sich für nähere Informationen an das FSJ Regionalbüro Offenburg, Okenstraße 59, 77652 Offenburg, Tel. 0781 93 20 61-0 oder www.drk-baden-freiwilligendienste.de wenden. Zu freien Plätzen bei Einrichtungen der Stadt Oberkirch kann Sonja Kaltenbronn vom Sachgebiet „Personal und Organisation“ im Rathaus Auskunft geben, Tel. 07802 82-116 beziehungsweise sonja.kaltenbronn(@)oberkirch.de.
 
Für ihre Tätigkeit erhalten die Freiwilligen ein monatliches Taschengeld, Verpflegungsgeld sowie einen Wohn- und Fahrtkostenzuschuss. Die Sozialversicherung wird übernommen. Die Freiwilligen werden vom DRK-LV Badisches Rotes Kreuz e.V. als Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres pädagogisch begleitet.
 

Volltextsuche

Kontakt

Stadtverwaltung Oberkirch

Eisenbahnstraße 1
77704 Oberkirch

Tel.: 07802 82-0
Fax: 07802 82-550

E-Mail schreiben