Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Stadt dankt Senioren-Internethelfern

Artikel vom 30.04.2021

310 Impftermine für ältere Mitbürger gebucht
 
Die Senioren-Internethelfer hatten seit Mitte Januar 310 Impftermine für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger gebucht. Ehrenamtlich haben sie sich in all dieser Zeit für diejenigen eingesetzt, die entweder nicht selbst oder niemanden hatten, der einen Termin buchen konnte. Jetzt endete das ehrenamtliche Engagement.
 
Martin Ruf, Wolfgang Lacherbauer, Michael Papp und Jürgen Lucht engagieren sich seit vielen Jahren als Senioren-Internethelfer im Rahmen des Oberkircher „Seniorennetzwerkes von Mensch zu Mensch“. Im Zusammenspiel mit der städtischen Seniorenbeauftragten Sabrina Lusch buchten sie seit Mitte Januar 310 Corona-Schutzimpfungstermine.

Vielfacher Dank für vier Engagierte
Bürgermeister Christoph Lipps dankte ihnen nun für diesen ehrenamtlichen Einsatz. „Ich darf diesen Dank nicht nur im Namen von Herrn Oberbürgermeister Matthias Braun und des Oberkircher Gemeinderates aussprechen“, betonte Bürgermeister Lipps gegenüber den vier unentwegt Engagierten. „Aber vor allem auch im Namen der 310 Bürgerinnen und Bürger, die durch Ihr Engagement einen Termin für eine Corona-Schutzimpfung erhielten.“ Dazu waren die vier Senioren zu jeder Tages- und Nachtzeit am Computer, um die zeitweise knappen Termine für die Impfberechtigten zu buchen. „Daher möchte ich auch ausdrücklich Ihren Partnerinnen danken, die mit viel Verständnis Sie bei dieser wichtigen Tätigkeit unterstützt haben.“ Die Aufgabe war nicht leicht. Die Senioren-Internethelfer konnten die Termine auch nur über das reguläre System buchen. „Dort war es zeitweise sehr schwierig Impftermine zu erhalten“, konnte Sabrina Lusch berichten. Die vier Senioren-Internethelfer haben sich davon aber nicht abschrecken lassen und haben vielmehr rund um die Uhr nach Impfterminen für die Senioren gesucht und gebucht. „Unter der Woche sind auch viele Senioren zu mir gekommen und haben die Impftermine bei mir abgeholt“, erzählte die Seniorenbeauftragte aus der Praxis. Viele Senioren seien sehr verzweifelt gewesen. „Sie wollten sich impfen lassen, hatten aber nicht die technische Ausstattung in Form eines Handys und einer E-Mail Adresse, um Impftermine zu buchen und eine Impfung beim Hausarzt war damals noch nicht möglich.“

Bürgermeister Christoph Lipps (links) dankte dieser Tage den ehrenamtlichen Senioren-Internethelfern für ihr großes Engagement bei der Buchung von Impfterminen für ältere Mitbürger der Großen Kreisstadt. Die Aufnahme zeigt ihn gemeinsam mit der städtischen Seniorenbeauftragten Sabrina Lusch sowie den Senioren-Internethelfern Martin Ruf, Wolfgang Lacherbauer, Michael Papp und Jürgen Lucht.
Photo: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch
Bürgermeister Christoph Lipps (links) dankte dieser Tage den ehrenamtlichen Senioren-Internethelfern für ihr großes Engagement bei der Buchung von Impfterminen für ältere Mitbürger der Großen Kreisstadt. Die Aufnahme zeigt ihn gemeinsam mit der städtischen Seniorenbeauftragten Sabrina Lusch sowie den Senioren-Internethelfern Martin Ruf, Wolfgang Lacherbauer, Michael Papp und Jürgen Lucht.
Photo: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch

Zusammenarbeit bewegte viel
Die erfolgreiche Terminbuchung sei motivierend gewesen und die Dankbarkeit der Impfberechtigten war enorm. Überhaupt fällt das Fazit rund um positiv aus. Die Zusammenarbeit unter den Senioren-Internethelfer sowie mit der Stadtverwaltung war einmalig. „Auch das Angebot des Landratsamtes, überschüssige Impftermine direkt mit der Hilfe der Kommunen an Senioren, welche über 80 Jahren sind, zu vermitteln war sehr hilfreich“, resümieren alle an der Terminvergabe Beteiligten.
 
Als kleines Zeichen der Anerkennung für dieses großartige Engagement, gab es nun von Seiten der Stadt für die vier Senioren-Internethelfer neben einem Weinpräsent auch noch einen bis Ende des Jahres gültigen Gutschein für die Oberkircher Gastronomie im Wert von je 100,- Euro.

Volltextsuche

Kontakt

Stadtverwaltung

Eisenbahnstraße 1
77704 Oberkirch

Tel.: 07802 82-0
Fax: 07802 82-550