Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Oberkircher Weinfest erst 2022 wieder

Artikel vom 09.07.2021

Neue Weinhoheit wird Anfang September vorgestellt
 
Leider kann auch in diesem Jahr das Oberkircher Weinfest nicht stattfinden. Das Weinfest 2022 rückt nun in den Fokus der Planungen. Dank an Dorothée Vollmer für Ausübung der zweijährigen Amtszeit. Neue Weinhoheit wird Anfang September der Öffentlichkeit vorgestellt.
 
„Die Bürgerinnen und Bürger sowie alle Freunde des Oberkircher Weinfestes haben es wohl schon geahnt“, erklärt Oberbürgermeister Matthias Braun. „Aber auch in diesem Jahr ist Corona-bedingt eine Durchführung unseres beliebten Weinfestes im gewohnten Rahmen unmöglich.“ Daher hat sich die Stadt Oberkirch, nach einem Gespräch mit dem Festwirt, den Weinlieferanten und dem Betreiber des Vergnügungsparks entschieden, das Oberkircher Weinfest 2021 nicht stattfinden zu lassen. „Mit großem Bedauern müssen wir dies mitteilen.“
 
Auch in diesem Jahr kann das Oberkircher Weinfest nicht wie geplant stattfinden. Schweren Herzens müssen die Planungen, die nun in die Umsetzungsphase gehen würden, beendet werden.

Leider kann auch in diesem Jahr das Oberkircher Weinfest nicht stattfinden. Das Weinfest 2022 rückt nun in den Fokus der Planungen.
Bild: Stadt Oberkirch
Leider kann auch in diesem Jahr das Oberkircher Weinfest nicht stattfinden. Das Weinfest 2022 rückt nun in den Fokus der Planungen.
Bild: Stadt Oberkirch

Keine leichte Entscheidung
Man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht und auch Alternativen zum gewohnten Weinfest durchgespielt. Trotz der Lockerungen der aktuellen Corona-Verordnung des Landes, ist jedoch eine Großveranstaltung, wie das Oberkircher Weinfest, nicht sicher durchführbar. „Gastlichkeit und Geselligkeit lassen sich nicht mit Maske und Abstandsregeln sicher vereinbaren.“
 
„Für die Oberkircherinnen und Oberkircher sowie alle Freunde des Weinfestes ist dies sicherlich eine traurige Entscheidung“, räumt Oberbürgermeister Braun ein. „Dennoch können wir nicht an der diesjährigen Umsetzung unseres Fests, das in seiner traditionellen Form aufgrund der Corona-Vorgaben des Landes nicht umsetzbar wäre, festhalten. Der Blick ist stattdessen nach vorne gerichtet und ich freue mich auf das Weinfest, das wir nach der Pandemie wieder gemeinsam feiern können.“ Das Weinfest 2022 rücke nun in den Fokus und die Planungen dafür treten in den Vordergrund, um dessen Rückkehr ganz besonders schön zu gestalten.

Dorothée Vollmer hat in den vergangenen zwei Jahren mit viel Charme und Kompetenz als Weinhoheit die Oberkircher Winzer und Weine vertreten.
Bild: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch
Dorothée Vollmer hat in den vergangenen zwei Jahren mit viel Charme und Kompetenz als Weinhoheit die Oberkircher Winzer und Weine vertreten.
Bild: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch

Dank für engagierte Regentschaft
„Ich möchte ausdrücklich Dorothée Vollmer danken“, betont das Stadtoberhaupt. „Sie hatte sich vor einem Jahr bereiterklärt, das Amt der Oberkircher Weinhoheit für ein weiteres Jahr auszuüben. In den vergangenen zwei Jahren hat sie dabei mit viel Charme und Kompetenz die Oberkircher Winzer und Weine vertreten.“ Ihre Nachfolgerin wird Anfang September offiziell vorgestellt, kündigte die Stadt bei der Gelegenheit an.
 
Hintergrund
Jedes Jahr kommen mehrere zehntausend Gäste, um an den vier Festtagen badische Gastlichkeit und Spezialitäten aus Küche und Keller zu genießen. In diesem Jahr hätte das Oberkircher Weinfest vom 3. bis zum 6. September stattfinden sollen. Aus ganz Deutschland und dem benachbarten Elsass kommen dann die Besucher zum Festgelände an der Rench. Zwischen Weindorf und großem Festzelt treffen sich alljährlich Wein- und Festliebhaber zum Schlemmen, Genießen und Verweilen in geselliger Runde.

Volltextsuche

Kontakt

Stadtverwaltung Oberkirch

Eisenbahnstraße 1
77704 Oberkirch

Tel.: 07802 82-0
Fax: 07802 82-550

E-Mail schreiben