Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

3. Obere Linde

Hier sehen Sie eines der schönsten Fachwerkhäuser Oberkirchs, das heutige Romantik-Hotel "Zur Oberen Linde".

Den heutigen Namen erhielt sie erst nachdem 1870 Fernach eingemeindet wurde.

Vorher nannte man sie die "Linde im Loh".

Es besteht aus einer Fachwerkgruppe mit einem kleineren und einem größeren Bau, die durch einen Übergang miteinander verbunden sind.

Nach der Zerstörung Oberkirchs (1689) baute Christian Fischer 1692 dieses Gebäude auf den alten Grundmauern neu auf.

Der größere Hauptbau, den Johann Georg Fischer 1702 fertigstellen ließ, hat ein steinerndes Erdgeschoß und großmaßstäbliches Fachwerk im Giebel. Auf der westlichen Längsseite befindet sich eine rundbogige Tür mit profiliertem Gewände und Masken in doppelter Eckzier.

Daneben ist ein Ofenfuß mit dem Fischer'schen Wappen eingemauert, auf dem drei Fische im Dreipass dargestellt sind, das Wappen der ehemaligen Eigentümerfamilie Fischer.

Am 23. August 1847 fand hier die vorbereitende Versammlung zur berühmten ersten Offenburger Volksversammlung am 12. September 1847 statt.

Volltextsuche

Geschichte

Geschichtliches aus Oberkrich von seiner Ernennung bis heute.

Weiter zur Rubrik "Historisches"