Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

22. Häuser in der Bachanlage

Diese geschlossene Anlage von Fachwerkhäusern aus der Zeit zwischen 1689 und 1803 war früher das Metzger- und Gerberviertel.

Eines der ältesten Häuser ist das 1696 fertiggestellte Eckhaus Schlossergasse/Gerbergasse. Über der abgeschnittenen Ecke zur Gerbergasse hin wird das vorspringende Dach von einem gedrehten Balken gestützt, auf dem "1696 HIH" eingeritzt ist.

Ein stattliches Fachwerkhaus der Bachanlage ist das 1709 erbaute dreigeschossige Haus Ecke Bahnhofstraße. Der Erbauer dieses Hauses war Johannes Braun.

Dies läßt sich aus der Inschrift am östlichen Eckpfosten lesen.

Sie lautet: "JOHANNES/BRAUN. U/ND ANA MARIA / SEIN HA/US. FRAU /1709".

Oberkirchs Bürger restaurieren und pflegen ihr Fachwerkhäuser mit viel Liebe und bringen dafür große finanzielle Opfer. Die Stadt hat einen Fachwerkfond gebildet und gewährt für die Freilegung alten Fachwerks und dessen Pflege Zuschüsse.

Volltextsuche

Wandern

Oberkirch als Ausgangspunkt vieler schöner Wanderungen. Lesen Sie mehr unter der Rubrik "Wander"

Weiter zur Rubrik "Wandern"