Kreisstadt Oberkich

Seitenbereiche

Untermenü

Bauleitplanung der Stadt Oberkirch
Erhaltungssatzung "Kronenareal" nach § 172 Abs. 1 Nr. 1 BauGB


Der Gemeinderat der Stadt Oberkirch hat in seiner öffentlichen Sitzung am 25.02.2019 den Entwurf der Erhaltungssatzung gebilligt und beschlossen, diesen nach § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.

Der Geltungsbereich der Satzung umfasst die Grundstücke Flst.Nr. 332, 333 und 334 und wird wie folgt begrenzt: Im Südosten durch die Renchener Straße, im Südwesten bzw. Süden durch die Hauptstraße, im Nordwesten durch die Kapuzinergasse und im Norden durch das neugebaute Wohn- und Geschäftshaus der Oberkircher Bauhandwerker. Im Übrigen wird auf den Übersichtsplan i.d.F. vom 10.12.2018 verwiesen. Die Grenze der Erhaltungssatzung umfasst damit den Bereich eines historischen Ensembles in der Innenstadt von Oberkirch westlich des historischen Stadtkerns.

Im Satzungsgebiet liegt der B-Plan "Renchener Straße/Nordring". Die Regelungen des B-Plans "Renchener Straße/Nordring" zum Ausschluss von Vergnügungsstätten und der Zulässigkeit von Einzelhandelsprojekten gelten weiterhin.

Die Grundstücke 332, 333 und 334 sind bebaut und im wirksamen Flächennutzungsplan der Verwaltungsgemeinschaft Oberkirch - Renchen - Lautenbach als Mischbaufläche ausgewiesen.

Im Einzelnen gilt der Lageplan vom 10.12.2018.

Der Entwurf der Erhaltungssatzung mit Lageplan und Begründung liegt in der Zeit vom

11. März 2019  bis  12. April 2019

gemäß § 3 Abs. 2 BauGB bei der Stadt Oberkirch, Fachbereich Planen und Bauen, Pavillon Ost, Eisenbahnstraße 1, Eingangsbereich Kellergeschoss, zu folgenden Öffnungszeiten öffentlich ausgelegt:


Montag, Dienstag und Freitags von:        8:30 Uhr bis 12:00 Uhr und
Donnerstags von:                                            8:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift vorgetragen werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht während der Auslegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die Erhaltungssatzung unberücksichtigt bleiben können.

1. Begründung

2. Erhaltungssatzung

3. Übersichtsplan

 

 

Volltextsuche